HomeHome
AdresseAdresse
SpektrumSpektrum
ImpfungenImpfungen
GelbfieberGelbfieber
MalariaMalaria
ReisethromboseReisethrombose
LinksLinks
web design by ars data
Impressum


Schutz vor der Überträgermücke

Die Expositionsprophylaxe ist nahezu risikofrei und stellt die einzige Kausal-Prophylaxe dar, da der Malaria-Erreger den Reisenden erst gar nicht infiziert. Zudem werden andere insektenübertragene Erkrankungen verhindert. Malariamücken sind nur abends und nachts aktiv. Durch wenige und einfache Maßnahmen kann das Infektionsrisiko deutlich reduziert werden:
ab Einbruch der Dämmerung möglichst in mückengeschützten Räumen aufhalten.
bei Aufenthalten im Freien abends und nachts (also auch beim abendlichen sun downer auf der Terrasse) körperbedeckende Kleidung tragen und unbedeckte Hautstellen mit insektenabwehrenden Mitteln einreiben (Wirkdauer max. 4 Stunden).
Schlafräume von Mücken freihalten durch Einschalten der Klimaanlage und evtl. Versprühen von Insektiziden (mögliche Gesundheitsgefährdung bei Langzeitanwendung).
notfalls unter einem Moskitonetz schlafen.

zurück